Das Leben finden- den Tod besiegen

Dunkelheit ist lediglich eine andere Form von Licht. Schwarz und unheimlich aber nur wenn wir es so wollen. Wenn Schwarz f├╝r uns f├╝r das Gegenteil von leicht und licht, von Wei├č, steht. Wenn wir schwarz-wei├č denken wollen. Wenn das Leben leicht und licht zu sein hat.

Aber warum nicht in die Dunkelheit gehen und dort dem Licht begegnen?
Ja, leicht darf es sein unser Leben, ma├čgeschneidert leicht, nicht gleich leicht f├╝r alle und doch gespickt mit so viel F├╝lle wie wir nur ertragen, wie wir zulassen k├Ânnen.

Leben ist und braucht Entwicklung, braucht Polarit├Ąt und Bewegung, gesund und heil sein ist Akzeptanz und ist auch Mut anzunehmen, ebenso und noch mehr ist es Mut aufzugeben, ganz und bedingungslos.

Es ist immer alles gleichzeitig, nie nur das eine m├Âglich.

Heilen geschieht in Kreisen und dabei ist es zun├Ąchst allgemein betrachtet vollkommen unerheblich ob zuerst Altes (Krankheit) wegger├Ąumt oder Neues (Gesundheit) gebracht wird. Wenn der Kreis  sich schlie├čen soll, geh├Ârt beides getan.

In den dunklen Zeremonie tun wir beides, denn Dunkelheit und Licht sind, ohne Wertung betrachtet, das selbe.

Diese sehr m├Ąchtigen Zeremonien richten sich an Menschen, die Leben wollen.

Info

In 4 Tagen gehen wir in 4 verschiedene dunkle Zeremonien, um unserer tiefsten Dunkelheit zu begegnen, um diese dann ein f├╝r allemal zu wandeln in anhaltende Lebensfreude und Lebenswillen.

Unter dem Begriff "Dunkelheit" verstehe ich "das nicht leben wollen", oder k├Ânnen. Dieses Seminar ist haupts├Ąchlich f├╝r das was wir gemeinhin Psyche nennen und f├╝r Menschen, die sich mit den Worten Depression, Burn out, Pers├Ânlichketsspaltung und ├ähnlichem in Verbindung bringen.

Details

Termin: 18.-22.10.2017
Dauer: Mi, 18.00 Uhr bis So, 16.00 Uhr
Ort: Surberg, Bayern
Kosten: 480,- ÔéČ inkl. ├ťbernachtung und Vollverpflegung