Die Drachenschwitzhütte

Jede Art von Schwitzhütte hat immer auch zu heilen. Was auch immer, wie auch immer, wann und wo auch immer. Männer-, Frauen- und Kinderschwitzhütten, Inipis, traditionelle Schwitzhütten mit strengem Regelwerk, Schwitzhütten, die einem bestimmten Glaubenssystem folgen oder "frei" zu einem bestimmten Anlass, z.B. einer Hochzeit, durchgeführt werden - sie alle heilen, sofern sie nicht zu einem bloßen Event verkommen sind.

Hingabe, etwas Mut und der Wunsch im Gleichgewicht mit sich selbst und dem großen Ganzen zu sein reichen dazu aus.

Und doch möchte ich meine Drachenschwitzhütte im Kontext meiner anderen Schwitzhütten hier etwas hervorheben und besonders empfehlen, wenn es Ihnen konkret um gesund- und heilwerden und gesund- und heilbleiben geht. Einfach deshalb, weil die Drachenschwitzhütte ganz der Heilung gewidmet ist und alles andere sich dem unterordnet.

Mag sein, dass traditionelle Schwitzhüttengänger die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, was Art und wechselnde Form des Inhalts dieser Schwitzhütte anbelangt. Trotzdem oder gerade deshalb ist sie so heilsam, was die Erfahrungen der letzten Jahre immer wieder beweisen.

Ich bin sehr stolz diese Form der Schwitzhütte gefunden, geschenkt bekommen, aber auch erarbeitet zu haben, weil sie, wenn auch immer wieder anders gewichtet, alles verstärkt beinhaltet, was für Heilung und Gesundheit notwendig ist.

Über die Drachenschwitzhütte

"Nimm 24 Stäbe und befreie den Erddrachen" so lautete vor einigen Jahren eine klare Botschaft während einer schamanisch-spirituellen Arbeit. Damit war klar gesagt worden, baue eine neue Form der Schwitzhütte, passend für unsere (sich noch nicht wieder erinnernden) eurasischen(*) Wurzeln, ohne geliehene Attribute von anderen Kulturen, aber auch ohne sich an scheinbarer keltisch-germanischer Spiritualität zu bedienen.

Im Laufe der folgenden 2 Jahre, begleitet von intensivem Lernen, entstand dann nach und nach das, was ich heute Drachenschwitzhütte nenne und je öfter ich eine durchführe, um so intensiver und nachhaltiger wirkt sie. Es freut mich deshalb auch, dass die Entwicklung der Drachenschwitzhütte nicht abgeschlossen ist, und auch nicht abgeschlossen werden kann. So bleibt sie in ständiger Bewegung und wirkt alleine schon deshalb, weil sie sich stetig weiter wandelt.

Der Name "Drachenschwitzhütte" ist dabei mehr als passend, auch der Satz "Befreie den Erddrachen" macht mehr als nur Sinn. Für mich steckt zum einen das Entdecken des Ureigenen darin, wenn ich den Drachen mit dem Befreiungsflug der Seele vergleiche, zum anderen die Verbindung zu unserer Erde und die Befreiung der Kräfte darin.

Für die Menschen in der Schwitzhütte findet deshalb eine Öffnung nach oben, aber auch nach unten statt und so können die irdischen und geistigen Kräfte innerhalb eines geschützten Raums ("nimm 24 Stäbe") dann auch wirken. Die geistigen Kräfte finden eine "stoffliche, weltliche" Entsprechung und andersherum, wirken und durchdringen unseren Körper, wirken aber auch auf Seelenebene und in unserem Geist.

Aus 24 Stäben gebunden bin ich Form und Inhalt zugleich
Angesiedelt, gebunden und erhöht unter einem Baum verweilend, erwarte ich Dich, groß und klein zugleich
Eingeschlossen in die Enge der Materie bin ich, doch frei ohnegleichen allemal
Form wandelnd wie die Blätter im Wind mein Innerstes, Form gebend meine Struktur
Nehmend und gebend mein Gesicht, aber meine Augen sehen Dich nicht

Für 2017 sind 4 Drachenschwitzhütten geplant.

Zur intensiven Vorbereitung auf die Schwitzhüttenzeremonie am Abend gehören tagsüber Einzel- und Gruppenarbeiten sowie ein- und weiterführende Gespräche.

Details

Termine: 18.03., 05.06., 03.10. und 15.12.
Dauer: 10:00 Uhr bis ca. 23:00 Uhr
Kosten: 80,- € zzgl. Kosten für Holz ect.
(zwischen 10.- und 20.- Euro, je nach Teilnehmeranzahl)
Ort: Surberg

Verbindliche Anmeldung erforderlich!

Bitte für die Zeremonie mitbringen:

  • Schwitzhüttenkleidung:
    Männer: Shorts, Frauen: Tuch, Schwitzhüttenkleid
  • 2 Handtücher
  • der Witterung entsprechende und bequeme Kleidung
  • viel zu trinken
  • 2 Stück zwei Hände große Steine die nicht aus dem Wasser kommen
  • wer mag und hat: rituelle Gegenstände, Amulette, besondere Steine u.ä.
  • Trommeln, Rasseln

(*) eurasisch bedeutet für mich der Raum der sich von Europa aus nach Norden und Osten ausdehnt, in dem eine ähnliche Stein-, Pflanzen- und Tierwelt heimisch ist und in dem es ähnliche Jahreszeiten und Gestirne am Himmel gibt.